Ein vielfältiges Angebot

Offene Arbeitsgemeinschaften

Kunst-AG

Alle, die sich künstlerisch ausdrücken wollen, treffen sich freitags nach Unterrichtsschluss im Kunst-Raum. Es stehen alle Materialien zur Verfügung und jeder kann selbst entscheiden, was er machen oder auch nur einmal ausprobieren möchte.
Erst gegen 22.00 Uhr verabschieden wir uns. Wer möchte, kann aber gerne früher gehen, da wir in der AG mit flexiblen Zeiten arbeiten.
Lehrerin: Michaela Nürnberg

Informatik-AG

Spaß am Computer? Für alle offen ist am Freitag ab 14 Uhr auch der Informatik-Raum. Hast du ein IT-Projekt, das du gerne umsetzen möchtest, oder suchst du eins? Willst du deinen Roboter in Schwung bringen? Möchtest du gerne programmieren (lernen) in C, C++, Java, Python? Möchtest du in Ruhe was am Computer ausprobieren? Oder einfach nur zocken?
Lötstation, viele Bauteile, wichtige Literatur sind vorhanden. Was fehlt, versuchen wir zu besorgen. Du kannst kommen und gehen, wann du willst, du kannst mit Gleichgesinnten in der Kunst-AG etwas gemeinsam machen, da wir eine gute Nachbarschaft pflegen. Schluss ist freitags bei uns gegen 18 Uhr.
Lehrer: Dr. W.J.C. Röhricht

Technik-AG

Echt: Ohne uns läuft an den Evangelischen Johanniter-Schulen keine Veranstaltung. Wir sind immer die Ersten im Saal – und machen zum Schluss das Licht aus. Dazwischen sitzen wir an den entscheidenden Reglern, denn wir sorgen für den richtigen Ton und das (fast) perfekte Licht!
Wenn Du Lust hast, den Umgang mit professioneller Ton- und Lichttechnik zu erlernen, Spaß daran hast, zwar im Hintergrund zu wirken, doch die eigentliche „Nummer 1“ zu sein, dann bist Du bei unserer kleinen – aber schlagkräftigen – Truppe genau richtig.
Ansprechpartner: Theo Mechelke (JG. 11) sowie die Lehrer Tina Prager & Mathias Lillge

AG Volleyball – ran ans Netz!

In dieser AG werden die Volleyballinhalte des Schul- und Wahlpflichtsportes vertieft und erweitert. Sie ist prinzipiell für alle Schüler offen. Bei größeren Niveauunterschieden kann auf zwei Feldern unterrichtet und gespielt werden. Es sind also Mädchen und Jungen der Klassen 7-12 willkommen.
Trainingszeit: Mittwochs in der Zeit von 14.45 – 16.00 Uhr, freitags 14.00 – 15.45 Uhr.
Lehrer: Tom Schwenk (Fr.), Heike Fischer (Mi.)

Brettspiel-AG

Seit 2016 findet ungefähr einmal im Monat die Brettspiel-AG statt. Von Grundschülern bis zur Oberstufe wird in wechselnder Besetzung gemeinsam gespielt, wobei auch der ein oder andere Lehrer bereits einmal vorbeischaut hat. Wer nun denkt, dass Brettspiele langweilig sind und Mensch ärger dich nicht bzw. UNO im Kopf hat, der sollte einmal vorbeischauen. Die Welt der Brettspiele bietet unendlich mehr: epische Weltraumschlachten, Kämpfe gegen Zombies im Mittelalter, Monster, die sich durch die Innenstadt von Tokyo prügeln oder die Suche nach dem Wahnsinn. Selbst die Ferien können uns nicht stoppen, wenn es bei Süßigkeiten und Pizza um die Herrschaft des Universums geht.
Bisheriger Höhepunkt war der Besuch der Brettspielmesse in Essen, um sich die neusten Highlights anzusehen und natürlich auch anzutesten. Wer nun Lust bekommen hat oder es nicht glauben kann, dass Brettspiele soviel Spaß machen, kommt bitte vorbei. Wir freuen uns immer über Neueinsteiger.
Lehrer: Christian Grünwald

Musical-AG

In jedem Schuljahr erfinden, komponieren und proben wir ein neues Musical. Der Text und die Lieder werden in Zusammenarbeit mit den Schülerinnen und Schülern bereits im Dezember geschrieben. Bei einer Probenfahrt in die Malche  (Missionshaus in Bad Freienwalde) und zusätzlich an einigen Nachmittagsterminen wird geprobt , bis das Musical im Frühjahr aufgeführt werden kann.Hier haben Schülerinnen und Schüler die Gelegenheit, sich auf der Bühne zu zeigen, ihre schauspielerischen und musikalischen Qualitäten zu erproben und zu entwickeln. Auch Instrumente werden eingesetzt. Unser Musical ist offen für die Klassen 5 bis 12 und auch für externe Interessenten. Die Probenphase für das Musical 2023 wird schon im Dezember 2022 beginnen. 
Lehrerin: Tina Prager

Erste Hilfe lernen – beim Schulsanitätsdienst

In Kooperation mit der Johanniter-Unfall-Hilfe, Regionalverband Oderland-Spree, wurde an unseren Schulen ein Schulsanitätsdienst gegründet. Ziel ist ganz allgemein, den Schülerinnen und Schülern das Helfen im Notfall sowie soziales und verantwortungsvolles Handeln nahezubringen. Es geht im Einzelnen um das Erlernen sozialer Kompetenzen, die Entwicklung von Verantwortung sich selbst und anderen gegenüber sowie um das Kennenlernen sozialer Berufe und die Begegnung mit der Johanniter-Unfall-Hilfe. Auf dem Programm steht außerdem die Teilnahme an Wettkämpfen der Ersten Hilfe. 

Unermüdlich im Einsatz
Seit Jahren treffen sich Schüler  – ab Klassenstufe 5 – der Evangelischen Johanniter-Schulen Wriezen am Mittwoch- und am Freitagnachmittag (aktuell) nach der Schule, um sich durch einen Ausbilder der Johanniter-Unfallhilfe (… gleichzeitig Lehrer bei uns) in die Grundlagen medizinischer Versorgung und Hilfestellungen aus- und fortbilden zu lassen. Stabile Seitenlage gehört dabei ebenso zum Programm wie das ordnungsgemäße Verbinden von Wunden.
Das gibt es nur bei uns: An jedem Schultag ist ein Team von 3 „Schul-Sanis“ im Einsatz, um – alarmiert über Funk – in Minutenschnelle Erste Hilfe leisten zu können.

Bereits bei mehreren Wettkämpfen konnten sie ihr können unter Beweis stellen – bei den Meisterschaften des Jahres 2016 belegte die Truppe einen achtbaren 4. Platz! Dass sie schon Experten sind, hat sich bei zahlreichen Einsätzen im Schulalltag gezeigt: Wer erste Hilfe benötigt, erfährt von den Sanitätern des Schulsanitätsdienstes professionelle Hilfe!Von jeher haben sich die Johanniter für das Helfen und Heilen eingesetzt und insofern stehen die Schüler, die sich dem Sanitäterkurs verschrieben haben, in einer langen Tradition karitativer Tätigkeit. Im rechten Moment das Richtige zu tun, kann mitunter Menschenleben retten.
Leiter: Mathias Lillge, Ausbilder der Johanniter-Unfallhilfe